Energiewende Rupert Fuchs (GRÜNE) gibt Tipps zum Energiesparen im Winter.

Veröffentlicht am 24. November 2014 | von Rupert Fuchs

1

Energie sparen im Winter: Richtig heizen statt verheizen

Die Energiewende ist dringend notwendig. Was wir dazu brauchen, ist der  Ausbau der alternativen Energieformen. Mindestens genauso wichtig ist es aber, dass wir unseren Energieverbrauch reduzieren. Als „gelernter“ Energieberater teile ich heute ein paar einfache Alltagsmaßnahmen mit euch, mit denen jede und jeder von uns Geld und  Energie sparen kann – ohne an Lebensqualität einzubüßen:

  • Elektrogeräte im Standy-by-Modus sind echte Stromfresser – bis zu 80 Euro kann man einsparen und den Energiebedarf um zwei Drittel senken, wenn man die Geräte ganz ausschaltet.
  • Viele von uns stellen ihre Heizung wärmer ein als nötig. Dabei kann man schon durch ein Grad Celsius weniger den Energieverbrauch um sechs Prozent reduzieren! Eine Temperatur zwischen 20 und 21 Grad schont nicht nur den Geldbeutel, sondern ist auch optimal für unsere Atemwege!
  • Um effizient und energieschonend zu lüften, ist es besser, das Fenster mehrmals täglich fünf Minuten ganz aufzumachen als es ständig gekippt zu halten.
  • Heizkörper sollte man nicht mit Gegenständen wie Möbeln oder Gardinen verdecken, dadurch kann die Wärme nicht optimal an den Raum abgegeben werden. Spalten in Fenstern und Türen können ganz einfach durch ein Abdichtband geschlossen werden.
  • Die Investition in ein Thermostat mit Zeitschaltuhr zahlt sich aus. Denn damit kann man das Heizverhalten mit dem eigenen Alltag optimal in Einklang bringen: Nachts und bei Abwesenheit runter mit der Temperatur, und eine Stunde vor dem Heimkommen wieder wärmer schalten.

 

Rupert Fuchs

Über Rupert Fuchs

Landtagsabgeordneter, Bezirkssprecher der Grünen Pongau - Sprecher für Energie, Landwirtschaft, Naturschutz, Nationalpark, Tierschutz, Volkskultur

Stichworte: , , , ,


About the Author

Rupert Fuchs

Landtagsabgeordneter, Bezirkssprecher der Grünen Pongau - Sprecher für Energie, Landwirtschaft, Naturschutz, Nationalpark, Tierschutz, Volkskultur



One Response to Energie sparen im Winter: Richtig heizen statt verheizen

  1. Thomas says:

    Vielen ist leider immer noch nicht bewusst, wieviel Energie und somit auch Geld man einsparen kann, wenn richtig geheizt wird. Mit diesem Thema sollte sich jeder einmal ausführlich auseinander setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑